2021 /

Twitter Zweitaccount – So können Sie beruflich und privat trennen!

Die Redaktion von Steadynews hat einen Beitrag über die Plattform Twitter veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Schulung, das „Twittercamp“ mit dem Thema „zweite Persönlichkeit“. Es wird gezeigt, wie ein Twitter Zweitaccount sinnvoll eingesetzt werden kann.

Der Twitter Zweitaccount

Twitter verwendet im Gegensatz zu anderen sozialen Medien wie Facebook oder LinkedIn keine Klarnamenpflicht. Das bedeutet, dass man auf Twitter anonymisiert agieren kann. Twitter bietet von Haus aus die Möglichkeit, einen weiteren Account zu seinem aktuell bestehenden hinzuzufügen. Dies ermöglicht die Trennung von verschiedenen Bereichen. Ein Alias könnte dem rein beruflichen Zweck dienen und der andere dem ausschließlich privaten Zweck.

Zusätzlich kann eine Unterteilung der verschiedenen Interessen vorgenommen werden. Wie beispielhaft dem Interesse an Rennsport und dem Fußball. Ein Rennsportfan müsste so auf Twitter keine Beiträge mit dem Thema Fußball sehen oder der Fußballfan aktuelle Ergebnisse der Formel 1. Im geschäftlichen Bereich ist zum Beispiel die Trennung zwischen ausschließlich „intern“ entwickelten Beiträgen – der eigenen Firma betreffend und wichtigen allgemeineren Informationen denkbar. Steadynews gibt hierfür noch weitere Beispiele. Dies ermöglicht es gezielter auf Interessen der Nutzer einzugehen und so gegebenenfalls mehr Follower zu erhalten als nur bei einem einzelnen Account, welcher vermischte Inhalte teilt.

Auf anderen Plattformen wie YouTube tritt diese Trennung bereits häufiger auf. Hier wird zum Beispiel ein „Gaming“-Kanal mit Inhalten zu Computerspielen von einem „Vlog“-Kanal mit Videos des Youtubers als Person oftmals getrennt.

Wie kann ich auf Twitter einen Zweitaccount bzw. Alias hinzufügen?

Bestehenden Account hinzufügen

Um auf Twitter einen Alias hinzuzufügen, reicht es, einen zusätzlichen Account anzulegen. Anschließend können diese beiden durch klicken auf das Profilbild und der Option „Bestehenden Account hinzufügen“ ausgewählt werden. Dieser hinzugefügte Account muss noch mit den entsprechenden Daten angemeldet werden und es erscheinen zwei verschiedene Accounts in der Ansicht. Das einfache Wechseln zwischen den verschiedenen Alias ist nun einfach über denselben Knopf möglich.

Kein Freifahrtschein

Auch wenn durch einen zweiten Nutzeraccount das Gefühl der Anonymisierung entsteht, darf die Plattform nicht dazu genutzt werden, um ungesetzliche Themen zu verbreiten. Auch der Zweitaccount muss sich den Geschäftsbedingungen von Twitter halten und an die Bestimmungen des jeweiligen Landes halten. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte der Account gesperrt werden. Ähnliches ist dem ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika widerfahren.

Foto des Autors

Chris Wojzechowski

Mein Name ist Chris Wojzechowski und ich habe vor wenigen Jahren meinen Master in Internet-Sicherheit in Gelsenkirchen studiert. Ich bin geschäftsführender Gesellschafter der AWARE7 GmbH und ausgebildeter IT-Risk Manager, IT-Grundschutz Praktiker (TÜV) und besitze die Prüfverfahrenskompetenz für § 8a BSIG. Unser Brot und Buttergeschäft ist die Durchführung von Penetrationstests. Wir setzen uns darüber hinaus für ein breites Verständnis für IT-Sicherheit in Europa ein und bieten aus diesem Grund den Großteil unserer Produkte kostenfrei an.