Munscheidstr. 14 in 45886 Gelsenkirchen

Jetzt anrufen 0209 - 8830 6760

Active Directory: Einfallstor absichern

Dr. Matteo Große-Kampmann

Das Active Directory ist ein Netzwerkdienst, der in einer Windows-Domäne zum Einsatz kommt. Es dient zur Verwaltung der Benutzer- und Computeraccounts sowie der Gruppen in einer Domäne. Zusätzlich können in einer Active Directory-Domäne auch weitere Informationen wie Dienste, Netzwerkgeräte und Netzwerkdienste gespeichert werden.

Das Active Directory ist ein komplexes und sehr granular konfigurierbares System, weshalb es keine Überraschung ist, dsas es immer wieder zu Sicherheitsproblemen kommt. In den meisten Fällen ist es eben ein Konfigurationsfehler, der zu einem Sicherheitsproblem führen kann.


Jetzt unser Whitepaper zur Active Directory Härtung kostenfrei herunterladen!

Das Active Directory ist die Achillesferse der IT-Infrastruktur.
Wir geben Ihnen 7 Hinweise, Empfehlungen sowie Tipps zur Härtung des Systems.


Profitieren Sie von der Erfahrungen der AWARE7

Bei der täglichen Arbeit erhalten unsere Penetrationstester Einblicke in verschiedene Netzwerke von Unternehmen verschiedener Größe und Branchen. Bei einem Penetrationstest geht es um das Auffinden von Sicherheitslücken, indem unsere Analysten denken und agieren wie ein Angreifer. Bei der Analyse der verschiedenen Netzwerke und einer übergeordneten Analyse haben wir festgestellt, dass es häufig ähnliche Herausforderungen sind vor denen unsere Kunden stehen.

Insbesondere vor sogenannten Insider Bedrohungen geht eine erhebliche Gefahr für die Informationssicherheit aus. Diese Bedrohung stammt von Personen aus dem internen Umfeld und diese erhalten leichter Zugang zu wertvollen Informationen und Systemen. Wichtig ist zu erwähnen, dass es häufig auch „Unintentional“ also unwissende Insider gibt, welche zu einer Bedrohung werden, da sie auf den bösartigen Anhang einer Mail geklickt haben. Diese Unintentional Insider können auch zu anderen Risiken für eine Organisation führen.

Die Cyber Kill Chain durchbrechen mit einem gehärteten Active Directory

Zur Modellierung solcher Insider Threats wurde von Lockheed Martin das Cyber Kill Chain Modell entwickelt. Dieses unterteilt jeden Angriff in sieben Phasen.

  • Reconnaissance – Informationssammlung
  • Weaponization – Entwicklung eines lauffähigen Exploits
  • Delivery – Verbreitung des Exploits, beispielsweise per Mail
  • Exploitation – Ausnutzen der Exploits und Übernahme des Opfer-Systems
  • Installation – Installation weiterer Schadsoftware
  • Command and Control – Rückmeldung der Schadsoftware beim Angreifer
  • Actions on Objectives – Exfiltration oder Verschlüsselung von Daten
Cyber Kill Chain

Die Härtung des Active Directory ist eine präventive Maßnahme welche ab Stufe drei der Cyber Kill Chain, also dem Punkt Exploitation für eine erhöhte Sicherheit sorgt. Ein gehärtetes Active Directory unterstützt mindestens dabei, die Auswirkungen eines erfolgreichen Cyberangriffs zu begrenzen.


Erkennen Sie zuverlässig Phishing E-Mails?

Jetzt das AWARE7 Phishing Quiz absolvieren
und das eigene Wissen überprüfen!


Härtung des Active Directory an einer beispielhaften Infrastruktur

In unserem 7Dossier – Active Directory stellen wir Ihnen unsere 7 Top-Tipps zur Härtung einer Active Directory Infrastruktur vor. Hierbei zeigen wir Ihnen die Härtungsmaßnahmen am Beispiel eines Unternehmensnetzwerk der Franken Logistik.

Das Netzwerk der Franken Logistik

Mit Hilfe unseres 7Dossier – Active Directory kann jede Härtungsmaßnahme am Netzwerk nachvollzogen werden. Die einzelnen Härtungsmaßnahmen werden beschrieben, Ihr Einfluss auf die Informationssicherheit diskutiert und beispielhafte Planungen und Implementierungen durchgeführt.

Foto des Autors

Dr. Matteo Große-Kampmann

Mein Name ist Matteo Große-Kampmann. Gemeinsam mit Chris Wojzechowski habe ich die AWARE7 GmbH in Gelsenkirchen gegründet. Ich habe meine Promotion zum Thema "Towards Understanding Attack Surfaces of Analog and Digital Threats" abgeschlossen und bin ausgebildeter ISO 27001 Lead Auditor.