2019 / Strategie

MENSCHpunktNull – Unser Beitrag für eine digitale Zukunft!

Gemeinsam mit unterschiedlichen Menschen, die sich professionell für eine lebenswerte digitale Gegenwart und digitale Zukunft einsetzen, haben wir ein Buch geschrieben. Das Buch heißt “MENSCHpunktNull” und beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Facetten der Digitalisierung und den Auswirkungen auf die Gesellschaft. Das 196 Seiten starke Buch bieten wir zum kostenlosen Download als PDF an.

MENSCHpunktNull – Gestaltungsansätze für die digitale Gesellschaft

Wir möchten daher an erster Stelle den beiden Herausgebern Andreas Schiel und Andreas Seidel danken, die den gesamten Prozess von der Idee bis hin zum fertigen digitalen Buch geleitet und begleitet haben. Für eine digitale Zukunft ist genau dieser interdisziplinäre Ansatz das was bisher in Deutschland fehlt. Forscher unterschiedlicher Fachrichtungen müssen enger zusammenarbeiten, um das Gesamtkonzept “Digitalisierung” zu verstehen.

Unterschiedliche Aspekte digitaler Zukunft

Die Mitarbeit von vielen unterschiedlichen Autoren haben dieses Buchprojekt auch für uns spannend gemacht. Vom Philosophen, über die Digitalisierungsberaterin bis zum Senior Manager sind viele spannende Menschen an dem Projekt beteiligt gewesen. Die Beiträge sind ebenfalls vielschichtig. Es geht von der “Suche der Menschlichkeit” und der Frage, was Maschinen (noch?) nicht können bis zu einer Fallstudie von virtuellen Teams. Dies ist insbesondere in Bezug auf das geplante Home-Office Gesetz ein sicherlich interessanter Beitrag der gut in die aktuelle politische Diskussion passt. Es geht aber auch um Jugendschutz.

Digitale Zukunft aber sicher!

Unser Kapitel beschäftigt sich mit der aktuell wachsenden globalen Bedrohungen von Privatpersonen und Bürgern durch Cyberkriminalität. Wir beschreiben allgemeine Risiken für Nutzer von Malware bis Social Engineering. Das Buch kann kostenfrei heruntergeladen werden. Ein Blick in unsere Veröffentlichungen genügt. Einfacher geht es, wenn ihr euch in das folgende Formular eintragt. Natürlich bleibt es nicht bei der Beschreibung von Risiken. Es werden auch Lösungen dargestellt und diskutiert. So wie z.B. der digitale Identitätsdiebstahl bei Kindern und Jugendlichen verhindert werden kann. Ein immer größer werdendes Problem, insbesondere im transatlantischen Raum.

Foto des Autors

Chris Wojzechowski

Mein Name ist Chris Wojzechowski und ich habe vor wenigen Jahren meinen Master in Internet-Sicherheit in Gelsenkirchen studiert. Ich bin geschäftsführender Gesellschafter der AWARE7 GmbH und ausgebildeter IT-Risk Manager, IT-Grundschutz Praktiker (TÜV) und besitze die Prüfverfahrenskompetenz für § 8a BSIG. Unser Brot und Buttergeschäft ist die Durchführung von Penetrationstests. Wir setzen uns darüber hinaus für ein breites Verständnis für IT-Sicherheit in Europa ein und bieten aus diesem Grund den Großteil unserer Produkte kostenfrei an.